Polythea - GöttinnenTempel in Deutschland

In diesem Forum soll es um Termine für Stammtische und Veranstaltungen-Stammtische, um Informationen zu Änderungen auf der Webseite des Celtoi e. V. und andere interessante Aktionen und Projekte gehen.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

Polythea - GöttinnenTempel in Deutschland

Beitragvon Vanatrix » Di 21. Apr 2015, 23:17

Wovon viele Menschen lange Zeit schwärmten: Seit dem 1. März 2015 steht in einer Kreisstadt Deutschlands zum ersten Mal seit Jahrhunderten wieder ein öffentlich zugänglicher (!) paganer Tempel.
Einer speziellen kulturellen Richtung gehört der Platz (gezielt!) nicht an: Er soll vielmehr unterschiedliche Kulturen unter einem bestimmten Überbau vereinen. Dabei handelt es sich um die weibliche Form des Göttlichen und seinen Ausdruck in verschiedenen antiken Göttinnen. Die Inititial-Zündung kam beim Holle-Fest 2015 in Süddeutschland:
>>Als ich beherzt meine Hand auf den „Eber“ legte, erklärte ich, ich wolle im Laufe diesen Jahres noch einen ersten Göttinnen-Tempel in D eröffnen; Zusatz: „mit Eurer Unterstützung“. Letzteres war mir sehr wichtig, denn eine solch große Idee lässt sich nicht von einer einzelnen Frau verwirklichen. [...] Zehn Tage später radelte ich – an einem Freya-Tag - meinen üblichen Weg in die Stadt, und da geschah es: Mein Blick fiel auf einen Zettel in einem leeren Fenster, der Raum sei zu vermieten. Bis dahin war dort ein Fitness-Studio gewesen, nun harrte er anderer An- und Zuwendung. [...] So schnell kann es manchmal gehen: Kaum geschworen, schon geboren, ich konnte es selbst kaum fassen. <<


Wie diese Entstehungsgeschichte bereits nahelegt, steht im Zentrum vorrangig die altgermanische Göttin Frija (besonders in ihren Ausprägungen als Holle, Berchta und Freya). Eine Spar-Audhumla fungiert als Opferstock und damit Ernährungsquelle der Tempel-Elivagar, wie man sagen könnte.
Der Tempel möchte dabei bewusst auf einheimischen Traditionen weiblicher Spiritualität aufbauen, was jedoch nicht heißt, dass etwa Außereuropäisches oder Männliches keine Rolle spielen würden (oder gar unerwünscht wären, wie manchmal leider fälschlicherweise unterstellt): Neben weiblichen Hochgottheiten aus dem "Orient" wie Isis, Lakshmi oder Ishtar finden sich auch deren männliche Gespielen wie Freyr, Cernunnos oder Horus.
Die Göttergestalten sind jedoch nicht das Einzige oder die unbedingte Hauptsache. Vor allem erfüllt der Tempel seine Rolle als Begegungsstätte: Für spirituell gesinnte Frauen, für Neugierige auf die Früchte europäischer Religionen, für religiöse Aktivitäten - momentan jedoch noch alles in der Entwicklungsphase und mit guten Gründen für finanzielle und ideelle Unterstützungen, die gerade jetzt wichtig sind.

Weiterlesen: http://www.polythea.com/g%C3%B6ttinnentempel/
~~Das Göttliche ehren, Gutes tun, Sich in Tapferkeit üben~~
***
~~Vollständig in der Gegenwart leben, Tradition und Ahnen würdigen, die Stimme des Morgen vernehmen ~~
Benutzeravatar
Vanatrix
Büschlein
Büschlein
 
Beiträge: 308
Registriert: Do 25. Jul 2013, 12:08
Wohnort: Tübingen
Hat gedankt: 116 Mal
Wurde bedankt: 13 Mal
Glaube: Weltoffener Christ
Lebensweg: Druide

Re: Polythea - GöttinnenTempel in Deutschland

Beitragvon Sedocoinios » Mi 22. Apr 2015, 07:03

Schön! :god:
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 932
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 9 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Polythea - GöttinnenTempel in Deutschland

Beitragvon Vailos » Mi 22. Apr 2015, 18:02

Ein gutes Beispiel, wie ein Land mit vielen Kultgemeinschaften aussehen könnte. Mehr davon...
Die Sicht, die wir auf die Kelten haben, sagt mehr über uns aus, als über die Kelten selbst.


Ich bin glücklich. So einfach ist das.
Benutzeravatar
Vailos
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 1764
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 00:13
Hat gedankt: 232 Mal
Wurde bedankt: 192 Mal
Glaube: gallischer Polytheismus
Lebensweg: Denker und Kämpfer
Touta: Touta Treveron - Mediomatriker

Re: Polythea - GöttinnenTempel in Deutschland

Beitragvon Vanatrix » Do 30. Apr 2015, 09:14

Links im Bild die Sheila na Gig, bisher die einzige keltische Statue:
http://u.jimdo.com/www73/o/s8821ded2714 ... /image.jpg
~~Das Göttliche ehren, Gutes tun, Sich in Tapferkeit üben~~
***
~~Vollständig in der Gegenwart leben, Tradition und Ahnen würdigen, die Stimme des Morgen vernehmen ~~
Benutzeravatar
Vanatrix
Büschlein
Büschlein
 
Beiträge: 308
Registriert: Do 25. Jul 2013, 12:08
Wohnort: Tübingen
Hat gedankt: 116 Mal
Wurde bedankt: 13 Mal
Glaube: Weltoffener Christ
Lebensweg: Druide


Zurück zu Aktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron