Orakeltechniken

Öffentlich einsehbar! Was historisch bei den alten Völkern nachzuweisen ist und als Grundlage für Rekonstruktionen dienen kann.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

Orakeltechniken

Beitragvon Torc » Mo 21. Jul 2014, 22:28

Moin,

ich möchte mal in die Runde fragen, welche Orakeltechniken von den Kelten bekannt sind, oder viel mehr was über das Prozedere dieser Techniken bekannt ist. Dass es Sachen wie Vogelschau oder in Innereien lesen gab, ist ja weitgehend bekannt. Aber weiß man, ob es noch andere Methoden gab, oder wie sie und die genannten funktionierten?
Ich selbst habe bisher nich wirklich was gefunden, aber vielleicht kennt ja jemand etwas, oder hat Bücher zu dieser Thematik und kann da mehr erzählen.
Man wäre nicht weise, würde man sich nicht ab und an wie ein Narr verhalten.
Benutzeravatar
Torc
Samenkorn
Samenkorn
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:50
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 27 Mal
Persönlicher Text: Metbrauer
Glaube: Bescothan

Re: Orakeltechniken

Beitragvon Sedocoinios » Di 22. Jul 2014, 10:59

hmm...
-Vogelschau
-Wolken/Himmelsschau
-Sternschau
-Coire Fir - Kessel der Wahrheit
-Corus Cerda - Gesetz der Kunst
-Crannchur - Hölzer werfen
-Dichetal do Chennaib - Anrufung von den Knochenenden
-Fios - Das zweite Gesicht
-imbas forosnae - Das umfassende Wissen
-Taghairm
-Tarbfeiss - Stierschlaf
-teinm laída - Eröffnung durch das Lied
-Trance der Awenydd
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Orakeltechniken

Beitragvon Sedocoinios » Di 22. Jul 2014, 11:59

insbesondere find ich ja die Awenydd interessant:
http://wiki.celtoi.org/Awenydd

ich denke aber man darf davon ausgehen ,daß die Gallier zudem noch Buchstaben- und Zahlenorakel kannten, vtl. ähnlich den griechischen Orakeln...
http://www.klassischearchaeologie.phil. ... rakel.html
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Orakeltechniken

Beitragvon Torc » Mi 4. Feb 2015, 20:02

Hier mal ein sehr schöner Artikel zu Auspizien, endlich erfahre ich mal, wie das ganze damals funktioniert hat. Auf jeden Fall eine sehr tolle Geschichte für den Alltag.

https://incipesapereaude.wordpress.com/ ... s-zeichen/

Vailos, die Seite, die Du da ausgegraben hast, erweist sich ja als wahrer Quell der Inspiration! :D
Man wäre nicht weise, würde man sich nicht ab und an wie ein Narr verhalten.
Benutzeravatar
Torc
Samenkorn
Samenkorn
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:50
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 27 Mal
Persönlicher Text: Metbrauer
Glaube: Bescothan

Re: Orakeltechniken

Beitragvon Sedocoinios » Do 5. Feb 2015, 10:14

Klasse Artikel!
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii


Zurück zu Geschichtliche Glaubenspraktiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron