keltische Stoffe und Kleidung

Öffentlich einsehbar! Wissenswertes über die Kelten aller Regionen und quer durch die Geschichte.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Vailos » So 25. Mai 2014, 16:14

Ausgehend von diesem Link können wir hier ja mal sammeln, was alles so über die Stoff- und Kleidungskunst der Kelten bekannt ist und veröffentlicht wird.

Ich beginne mit einem Artikel über Hallstatt, wo bereits sehr hochwertige Stoffe gewebt wurden:
http://www.wienerzeitung.at/themen_chan ... -Zeit.html

Bild
(Qelle: Wiener Zeitung)
Die Sicht, die wir auf die Kelten haben, sagt mehr über uns aus, als über die Kelten selbst.


Ich bin glücklich. So einfach ist das.
Benutzeravatar
Vailos
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 00:13
Hat gedankt: 235 Mal
Wurde bedankt: 194 Mal
Glaube: gallischer Polytheismus
Lebensweg: Denker und Kämpfer
Touta: Touta Treveron - Mediomatriker

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Torc » So 25. Mai 2014, 17:06

EIn Thema, mit dem ich mich vor kurzem auch mal befasst habe.

Das Klischee, dass Kelten Karo trugen, stimmt, es wurde aber auch viel Gestreiftes oder Einfarbiges getragen. Wenn es mal ein Karomuster oder Streifenmuster sein sollte, waren diese relativ bunt für die damalige Zeit (hauptsächlich blau, rot, sowie Grün- und Erdtöne, die hauptsächlich aus den Färberpflanzen gewonnen wurden) und teilweise sogar mit Stickereien aus Gold und Silber verziert. Die bevorzugten Stoffe waren Wolle für den Winter und Leinen für den Sommer. Zu den Schnittmustern ist relativ wenig bekannt, man vermutet aber bei den Hosen z. Bsp., dass diese in grobe Form geschnitten und die zwei Hälften zusammengenäht wurden, und die fertige Hose an den Knöcheln, sowie an der Hüfte, mit Bändern festgebunden wurde.
Keltische Frauen schminkten sich auch sehr gerne und hatten ein faible für auffällige und kunstvolle Frisuren.
Einen Großteil ihres Schmucks fertigten die Kelten aus Gold.

Soweit mein Wissensstand. Es gibt auch ein schönes Forum von Reanactern, da findet man viele und gute Infos zu der Kleidung der Kelten:
http://forum.hassiaceltica.de/index.php ... &boardID=2
Man wäre nicht weise, würde man sich nicht ab und an wie ein Narr verhalten.
Benutzeravatar
Torc
Samenkorn
Samenkorn
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:50
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 27 Mal
Persönlicher Text: Metbrauer
Glaube: Bescothan

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sirona » So 25. Mai 2014, 18:08

Die Textilfunde des Fürstengrab von Hochdorf sind sicher noch sehr interessant zur näheren Beschäftigung in Bezug auf Webtechniken, Muster, Farben (Farbherstellung), Stoffe usw. Es wurde u.a. auch mit Tierhaaren gewebt z.B. vom Dachs. Bei unserem Besuch des Museums war die Textilfundeausstellung leider verliehen. Ich hatte mal einen interessanten Bericht dazu auf celtoi.net verlinkt. Aber das ist leider für Gäste nicht mehr einsehbar und auch sonstwie nicht mehr im Netz zufinden. Es gibt aber einige Buchveröffentlichungen zum Thema. Vllt kann da jemand noch was beisteuern.

Im Ausstellungskatalog des Belginum Archäologieparks "alltag und pracht" sind auch verschiedene Textilfunde erwähnt. Die Kleidung schien oft sehr farbig zu sein lt. antiken Schriftstellern und die Stofffragmente weisen auf eine große Vielfalt von Mustern hin, die durch weben aber auch sticken erzielt wurden.

Die Haarfrisuren die Torc erwähnt finden sich u.a. auf Darstellungen von Münzen und Trinkgefäßen.

Hier einige Bilder zu rekonstruierten Textilfunden u.a. aus dem Hochdorfgrab:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CHQQrQMwCg
Sirona
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 994
Registriert: Di 5. Nov 2013, 01:15
Hat gedankt: 227 Mal
Wurde bedankt: 127 Mal

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sirona » Mo 26. Mai 2014, 06:53

Vllt noch ein interessantes Buch zum Thema:

Banck-Burgess Johanna
Mittel der Macht. Textilien bei den Kelten
Instruments of Power. Celtic Textiles

http://www.theiss.de/
Sirona
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 994
Registriert: Di 5. Nov 2013, 01:15
Hat gedankt: 227 Mal
Wurde bedankt: 127 Mal

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sedocoinios » Mo 26. Mai 2014, 10:32

Ich hatte mal einen Artikel über die Kleidung der Ubier geschrieben:
http://keltensiegerland.blogsport.de/20 ... der-ubier/

generell sollte man für die Hallstattzeit versuchen das "Picknickdecken-Kelten"-Klischee zu vermeiden...
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sirona » Mi 25. Jun 2014, 06:57

"Sie kleiden sich sehr auffällig...tragen gemusterte Hemden in unterschiedlichen Farben." Diodor

Hier noch zwei interessante Bücher zum Thema:

bunte Tuche, gleißendes Metall-frühe Kelten der Halltstattzeit

aus dem Klappentext:

Herausgegeben vom Heuneburg-Museum
Der keltische Fürstensitz der Heuneburg in Baden-Württemberg war während der Hallstattzeit ein bedeutendes Wirtschaftszentrum mit Handelsbeziehungen, die von der Nordsee bis an die Adria reichten. Das archäologische Freilichtmuseum Heuneburg, u.a. mit einer Rekonstruktion der einzigen keltischen Wehranlage mit einer Lehmziegelmauer nördlich der Alpen, hat im Rahmen einer Sonderausstellung den derzeitigen Forschungsstand dokumentiert und durch Rekonstruktionen von frühkeltischer Kleidung, Schmuck, Trachtzubehör, Waffen, Rüstungen und Gebrauchsgegenständen verdeutlicht. Dieser Begleitband zur Ausstellung, die auch noch in weiteren Museen zu sehen sein wird, entstand durch ein Zusammenwirken der Ausstellungsmacher und vermittelt so einen Eindruck, wie das keltische Leben vor mehr als 2.000 Jahren ausgesehen haben könnte. Die rekonstruierten Trachten, Waffen und Gerätschaften wurden nach Befunden und verschiedenen Quellen angefertigt und im Rahmen von Living-History Projekten eingehend auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. So ergab sich manche interessante Möglichkeit zur Interpretation archäologischer Funde und bildlicher Darstellungen. Die hier gezeigte Geschichtsdarstellung ist fern von Keltenkult und Esoterik. Sie vermittelt ein wissenschaftlich fundiertes Bild einer hochentwickelten Kultur. Der Leser erfährt daher auch viel zu den damaligen Handwerkstechniken und findet z.B. Webbriefe für brettchengewebte Borten, Vorschläge zu Trachtrekonstruktionen und erhält einen Überblick über die Waffenausstattung des keltischen Kriegers.


Kelten selbst erleben!

Die Autoren Dorothee Ade, Thomas Hoppe, Andreas Willmy und Karin Sieber-Seitz sind Archäologen und gehören zur Kelten-Reenactmentgruppe Carnyx, die Wissen über die Kelten anschaulich vermitteln. Das Buch versteht sich auch als Anregung selbst auszuprobieren und gibt detaillierte Anleitungen u.a. zu den Themen Kleiderherstellung, Schmuck, Spielzeug und Haushaltsgegenstände. Es zeigt auch interessante Stoffunde aus Hallstatt und Dürnberg.
Sirona
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 994
Registriert: Di 5. Nov 2013, 01:15
Hat gedankt: 227 Mal
Wurde bedankt: 127 Mal

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sedocoinios » Mi 25. Jun 2014, 21:16

Die viel­far­bi­gen Swas­ti­ka-​ und Ka­ro­mus­ter aus Hall­statt und Hoch­dorf schei­nen in der Spät­laténe nicht mehr nach­weis­bar zu sein, statt­des­sen geht man geht zu­meist von eher zwei­far­bi­ger als bun­ter Klei­dung aus, eher von Strei­fen und Glen­check denn Tar­t­ans, auch Fisch­grät war ver­brei­tet.


Das war damals mein letzter Stand und ich glaube das ist auch heute noch aktuell...
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sirona » Do 26. Jun 2014, 06:44

Ja, zwischen den verschiedenen Zeitperioden muss schon unterschieden werden. (Das Zitat von Diodor war auch nicht auf Deinen Beitrag bezogen sondern willkürlich von mir gewählt.)

Noch ein Buch, das ich vom Inhalt sehr interessant finde, aber leider im Moment etwas zu teuer:

"Und ihre Hosen nannten sie Bracas"
Katharina von Kurzynski

Aus dem umfangreichen Inhalt:

http://www.vml.de/d/inhalt.php?ISBN=978-3-924734-40-4
Sirona
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 994
Registriert: Di 5. Nov 2013, 01:15
Hat gedankt: 227 Mal
Wurde bedankt: 127 Mal

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Torc » So 20. Jul 2014, 11:00

Hier noch mal ein Link, ist aber auf Französisch der ganze Wisch: http://grand-cercle-celtique.com/2014/0 ... alisation/
Man wäre nicht weise, würde man sich nicht ab und an wie ein Narr verhalten.
Benutzeravatar
Torc
Samenkorn
Samenkorn
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:50
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 27 Mal
Persönlicher Text: Metbrauer
Glaube: Bescothan

Re: keltische Stoffe und Kleidung

Beitragvon Sedocoinios » So 20. Jul 2014, 21:29

auf den ersten Blick dachte ich "zu kariert"... aber scheint okay zu sein, Streifen und Glencheck, wie bereits erwähnt... Fischgrät fehlt mir noch etwas...
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii


Zurück zu Allgemeines zu den Kelten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron