Seite 3 von 3

Re: Wodan und die germanischen Kriegsfürsten

BeitragVerfasst: So 23. Jul 2017, 22:00
von Vailos
Vanatrix hat geschrieben:Die Einäugigkeit Lughs kenne ich aus mehreren Quellen, davon aber keine authentische


Bitte Quellenangabe.

Re: Wodan und die germanischen Kriegsfürsten

BeitragVerfasst: So 23. Jul 2017, 23:47
von Sedocoinios
Wilde jagd ist auch übertrieben. Sturm oder unwetter trifft eher zu. Da gibt es genau eine sage zu in der ein verirrter wanderer in der ferne einen reiter wahrnimmt. Später trifft er einen bauern dem er davon erzählt und der klärt ihn auf dass das der alte waul ist der bei unwetter und nebel umzieht..

Ne frau holle haben wie nicht bei uns und auch keine percht. Es gibt ein paar bruchstücke über eine herka..

Re: Wodan und die germanischen Kriegsfürsten

BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 11:33
von Sucher
Die Frau Percht oder Frau Perchta ist im Alpen- und Voralpenraum zu Hause.

Re: Wodan und die germanischen Kriegsfürsten

BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 14:23
von Ollototarus
Ich konnte eine Rezension zum genannten Werk Rübekeils finden:
https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/bjb/article/view/30522
Scheint nicht gerade eine "makellose" Arbeit zu sein.
Nichtsdestotrotz eine interessantes Werk voller guter Informationen.

Re: Wodan und die germanischen Kriegsfürsten

BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 18:02
von Vailos
Ja, interessant ist es auf jeden Fall. Danke für den Link zu der Rezension!