"germanisches" Recht -was ist überliefert?

Öffentlich einsehbar! Für unsere germanischen Freunde und ihren rekonstruierten Glauben. Schließlich waren Kelten und Germanen immerschon unzertrennlich.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

"germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Werdandi » Fr 18. Jul 2014, 09:34

Moin.
Die Rechtsprechung der Germanen ist, wie ich finde, ein interessantes Thema. Vielfach ist das Bild diese Völker ja komplett fehlgeprägt, so auch das Bild ihrer Rechtsprechung. Wenn wir auch nicht mehr Alles wissen, so sind doch etliche Sachen überliefert. Zum Einen das Eherecht ,das Recht der Frau,Strafen bei bestimmten Verfehlungen.
Ich würde da gerne zusammentragen, was wir denn wirklich wissen, was also überliefert ist.
Ich hoffe, daß der Eine oder Andere Lust und Interesse hat und in seinem Wissenschatz etwas findet ,was er teilen mag.
Bin schon gespannt!

PS: googlen kann ich , ich möchte auch keine Linklisten bitte. Ich fände es schön, wenn sich eine Diskussion darüber entspinnen würde.

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1139
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 12 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Schneewoelfin » Fr 18. Jul 2014, 13:32

Moinmoin,

in Bezug auf welche "germanische" Völker willst Du das diskutieren, Festland"germanisch", auch isländisch, skandinavisch, oder ......?


LG Schneewölfin
In caverns deep the old Gods sleep;
but the trees still know their Lord,
and its the Pipes of Pan which call the tune,
in the twilight in the wood.
The leaves they dance to the Goat Gods tune,
and the oak tree dreams of a God with horns,
and knows no other king ! by Vivianne Crowley
Schneewoelfin
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 551
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:21
Hat gedankt: 162 Mal
Wurde bedankt: 56 Mal
Glaube: BTWicca
Lebensweg: Tree hugging dirt worshipper
Touta: Ubion

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sedocoinios » Fr 18. Jul 2014, 19:36

"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sucher » Sa 19. Jul 2014, 11:48

Ich habe absolut keine Ahnung, was "wasserdicht" überliefert sein könnte. Ich bin da auch extrem skeptisch, ob das ein klassischer Berichterstatter neutral dokumentiert haben könnte.

Aber wenn ich nachdenke, dann kommen mir Gedanken wie die, dass ein wichtiger Stützpfeiler der damaligen (nicht nur germanischen) Rechtsprechung der Bestand und die Sicherheit der Familie/Sippe/Gemeinschaft gewesen sein könnte. Da eine funktionierende und zahlenmäßig ausreichende Gemeinschaft mit funktioneller Rollenverteilung überlebensfähig war, musste sie auch durch die Rechtsprechung geschützt werden.
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 69 Mal
Wurde bedankt: 303 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sedocoinios » Sa 19. Jul 2014, 12:47

Die Römer haben das aufgeschrieben um ihr Recht in den Provinzen mit dem Stammersrecht abzugleichen... bessere Dokumentationen über spätantike und frühmittelalterliches Recht wären mir sonst kaum bekannt.--~~~~
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sucher » Sa 19. Jul 2014, 14:22

Na ja, allenfalls griechische Berichterstatter. Aber auch die erstatteten ihre Berichte eher nicht neutral.
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 69 Mal
Wurde bedankt: 303 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Vailos » Sa 19. Jul 2014, 14:26

M. Seidt (Sucher) hat geschrieben:Aber auch die erstetteten ihre Berichte eher nicht neutral.


Natürlich haben sie aus ihrer Sichtweise berichtet. Aber ihnen pauschal zu unterstellen, sie hätten sich alle nicht neutral verhalten, stimmt so auch nicht. Die Intentionen waren sehr unterschiedlich. Und einige haben sich definitiv um weitgehends wertfreie Berichte bemüht. Was man gut z.B bei Strabon erkennen kann.
Die Sicht, die wir auf die Kelten haben, sagt mehr über uns aus, als über die Kelten selbst.


Ich bin glücklich. So einfach ist das.
Benutzeravatar
Vailos
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 00:13
Hat gedankt: 235 Mal
Wurde bedankt: 194 Mal
Glaube: gallischer Polytheismus
Lebensweg: Denker und Kämpfer
Touta: Touta Treveron - Mediomatriker

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sedocoinios » Sa 19. Jul 2014, 18:46

also habt ihr euch den überhaupt Link angeschaut?

das älteste, das Edictum Theoderici wurde um 450 n.Chr. von Theoderich erlassen und basiert auf römischem Recht, etwas später erschien der Codex Euricianus

das Lex Burgundionum basiert auf Erlassen der Burgunderkönige und wurde im späten 5., frühen 6. jhd. verfasst,

laut Tante Wiki basierten diese späteren Erlasse inhaltlich mehr auf germanischen Stammestraditionen als die etwas früheren Werke, aber muss man halt miteinander vergleichen wenn mans wissenschaftlich anpacken will... die ältere Lex Salica stammt aus dem frühen 6. Jhd. und wurde weniger von römischem Recht und stärker von germanischer Rechtstradition beein flusst als die älteren Werke, ebenso enthielt das noch spätere Edictum Rothari mehr alte traditionelle langobardische Rechtstraditionen

jedenfalls nix mit ferne griechische Beobachter oder böse Römer die absichtlich verfälschen...

Es dürfte auch aus dem universitären Bereich eine große Zahl von Arbeiten geben die sich mit den germanischen Rechtscodices beschäftigen und deren Inhalte miteinander vergleichen...

Ich hab selbst bei kurzem nachschlagen einige Bücher gefunden...
http://www.amazon.de/Leges-germanischen ... 0%93+Regna

http://www.amazon.de/Rechtsgeschichte-R ... 0%93+Regna

http://www.amazon.de/Reallexikon-German ... 0%93+Regna

ist natürlich teuer, aber bestimmt an den Universitätsbibliotheken leicht zu besorgen, wenns dort nicht sogar noch interessantere Literatur gibt. Ich selbst hab das allerdings net gelesen, ist auch nicht mein größtes Interessengebiet... :?
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 943
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 88 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Sucher » Sa 19. Jul 2014, 19:31

Danke für die gewohnt fette Recherche-Ausbeute, auch wenn es für Dich lediglich en passant war.

Aber kann man in diesen "späten" Fällen tatsächlich von "überliefert" sprechen? Und danach fragt Werdandi ja.

Davon abgesehen ist die wissenschaftliche Herangehensweise Deine Art. Meine ist wesentlich nebulöser und emotionaler. Aber deswegen ergänzen wir beide uns vielleicht ganz gut, oder?
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2679
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 69 Mal
Wurde bedankt: 303 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: "germanisches" Recht -was ist überliefert?

Beitragvon Schneewoelfin » Sa 19. Jul 2014, 22:16

Hi,

ich hatte nachgefragt, welche "germanischen" Völker zur Debatte stehen sollen, weil es in der April-Ausgabe 2014 von "PM-History - Das Reich der Wikinger" eine ausführlichen Artikel über einen Thing in Island, der im 10 Jh stattfand, gibt.
Nun ist PM sicherlich keine Quelle für eine gesicherte historische Überlieferung, dennoch beziehen sich die Artikel auf historische Quellen.

LG Schneewölfin
In caverns deep the old Gods sleep;
but the trees still know their Lord,
and its the Pipes of Pan which call the tune,
in the twilight in the wood.
The leaves they dance to the Goat Gods tune,
and the oak tree dreams of a God with horns,
and knows no other king ! by Vivianne Crowley
Schneewoelfin
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 551
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:21
Hat gedankt: 162 Mal
Wurde bedankt: 56 Mal
Glaube: BTWicca
Lebensweg: Tree hugging dirt worshipper
Touta: Ubion

Nächste

Zurück zu Germanischer Rekonstruktionismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron