Bäume und ihre Bedeutung

Öffentlich einsehbar! Für unsere germanischen Freunde und ihren rekonstruierten Glauben. Schließlich waren Kelten und Germanen immerschon unzertrennlich.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

Re: Bäume und ihre Bedeutung

Beitragvon Werdandi » Fr 11. Jul 2014, 10:17

Auf Grund der anstehenden Ereignisse hab ich mich nochmal mit den Bäumen und ihrer Bedeutung beschäftigt. Bei den Germanen ist es wohl nicht ganz so, wie bei den Kelten.
Sicherlich maßen auch die germanischen Stämme Bäumen eine Bedeutung bei. So hatten sie heilige Haine oder verehrten Eichen als Symbol des Donar (Donarseiche) . Überliefert ist auch eine Beziehung zu Haselnuss. Thingareale oder "Rechtsstätten" wurden "eingehaselt" . Innerhalb dieser Abgrenzung herrschte besonderes Recht.
Auch Ask und Embla (wohl Esche und Ulme) sind als "Bäume" überliefert.
Nicht zuletzt Berkana ,als Rune, die Birke bedeutet. Der Pionierbaum schlechthin.

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1135
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 12 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Vorherige

Zurück zu Germanischer Rekonstruktionismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron