Bilwis der Korngeist

Öffentlich einsehbar! Für unsere germanischen Freunde und ihren rekonstruierten Glauben. Schließlich waren Kelten und Germanen immerschon unzertrennlich.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Werdandi » Mo 9. Sep 2013, 21:25

Samonios hat geschrieben:Ja, sehr weit...

.. ist das jetzt gut oder schlecht? ;)

Ich finde es nur spannend, wie ähnlich laufende Gesellschaftsordnungen (also Bauern z,B.) auch auf ähnliche Kulte kommen.
Und nein, ich meine nicht ,daß das Alles auf eine Urform vom Kornindischengottweisswasgott zurück zuführen ist.
Ich denke , daß sind einfach parallele Entwicklungen , die auf der Art und Weise beruhen, wie das Leben gemeistert wurde.
Das ist nämlich aufschlussreich im Hinblick auf den Menschen als solches.

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Sedocoinios » Di 10. Sep 2013, 21:18

Genau meine Meinung :-)

In Asien gibt es übrigens stattdessen eine Reismutter...

Dewi Sri in Indonesien ,Mae Posop in Thailand, Yama-no-Kami in Japan, ...
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Werdandi » Di 10. Sep 2013, 21:35

Reismutter hört sich auch spannend an...
Mal OT, meine Mama hat übrigens auch immer gesagt, wir sollen nicht ins Korn laufen, weil uns sonst die Muhme dabehält. Die ist so einsam und mag Kinder gerne. Also, das "mögen " hatte nichts mit "fressen" zu tun ;) . Außerdem würde sie sich ärgern, wenn man das Korn runtertrampelt.. fällt mir mal gerade so ein..

Edith : habe gerade was gefunden, hier: http://artedea.net/yama-no-kami-reismutter/
Interessant ist der Aspekt, daß die Göttin total häßlich sein soll. Mit einem Auge und einem Bein.. (ha, die ist bestimmt mit den Formoriern verwandt ;) :D )
allerdings ist sie die Hüterin der ungeborenen Seelen. Ich finde das irgendwie toll.. so weit weg voneinander und doch so nah beisammen...

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Sedocoinios » Mi 11. Sep 2013, 13:56

interessant... diese hässlichkeit trifft man bei der deutschen Percht und der schottischen Cailleach wieder...
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Werdandi » Mi 11. Sep 2013, 15:33

Eben! Ich hab mir Gedanken gemacht, warum das so sein könnte.. Warum ist z.B Perchta häßlich? Vielleicht einfach deshalb, weil das Äußere eben manchmal trügt? Vielleicht aber hat das ja auch mit der "Unteren Welt" zu tun.. Also, Hel ist ja auch häßlich, halbseitig zumindest.
Ob das mit ein Grund ist, warum Nerthus verhüllt ist? Irgendwie kommt ja aus "dem Unten" auch Kraft. Seelen der Kinder z.B. Da ist womöglich der "Inhalt" wichtiger als die "Hülle".
Aber interessant, daß verschiedene Kulturen zu den gleichen Schlüssen(hier eher "Ansichten" ) gelangen. UND interessant auch , daß häßlich nicht gleich böse ist.

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Sedocoinios » Mi 11. Sep 2013, 16:33

beide, Percht und Cailleach haben ja auch eine schöne Form... wie ist das mit der Kornmutter und der Reismutter?
"Ich will Zwietracht sähen zwischen den Königen, den Anführern, den tugendhaften Helden und den freien Bauern bis sie sich gegenseitig töten Mann für Mann wenn sie nicht mit mir kommen um mein Fest zu teilen."
Benutzeravatar
Sedocoinios
Gebüsch
Gebüsch
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 22:04
Wohnort: Sigena
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 87 Mal
Glaube: Celtos
Lebensweg: Künstler
Touta: Ubii

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Werdandi » Mi 11. Sep 2013, 20:16

http://nirc.nanzan-u.ac.jp/nfile/568
cooles pdf gefunden... als Berg- und Jagdgeist soll er/sie Tiergestalt haben ...

Anál nathrach, orth’ bháis’s bethad, do chél dénmha
das wyrd schon
Ich bewahre meinen Glauben, bis der Himmel auf mich fällt und mich zerschmettert, bis die Erde sich öffnet und mich verschlingt, bis das Meer über mir zusammenschlägt.
Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich heim zu Dir um die Fäden des Schicksals neu zu weben.
Benutzeravatar
Werdandi
Bäumchen
Bäumchen
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 14. Feb 2013, 16:18
Hat gedankt: 10 Mal
Wurde bedankt: 86 Mal
Persönlicher Text: Norne und Drachenreiter
Glaube: Keltogermane
Lebensweg: Hexe,Dise,Seidkona
Touta: Nerthusstamm

Re: Bilwis der Korngeist

Beitragvon Sucher » Do 12. Sep 2013, 19:18

Frau Holle taucht in den Sagen und Märchen auch nicht gerade als Mannequin auf.....
www.abnoba-bogenbau.de

Touta der Nemeter

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2570
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 67 Mal
Wurde bedankt: 293 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Vorherige

Zurück zu Germanischer Rekonstruktionismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

cron