Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Öffentlich einsehbar! Für alle Themen um den rekonstruierten keltischen Glauben.
Hinweis: Dieser Bereich ist öffentlich einsehbar und kann von Suchmaschinen durchsucht werden.

Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Rabenvogel » Mo 4. Mai 2015, 09:19

Hallo Celtoi!

Auf Grund diese Austauschs frage ich mich ob wir einen eigenen Kalender mit unseren Feiertagen brauchen und wie dieser aufgebaut sein müsste. Das er neben den Festen die alle feiern sicher auch von Touta zu Touta, von Mensch zu Mensch Unterschiede aufweisen würde ist klar.

Ich habe als Diskussionsgrundlage eben mal kurz was erstellt. Der Kalender basiert darauf das das Jahr am 1. November beginnt und dann am 31. Oktober endet. Es soll nichts festgelegtes sein, sondern nur als Diskussionsgrundlage dienen.

Celtoi Kalender 2014 / 2015 - PDF

Celtoi Kalender 2014 / 2015 - XLS

Celtoi Kalender 2014 / 2015 - ODS

Lasst Euch auch nicht von den Bezeichnungen der Feste stören. Ich habe einfach mal was von dieser Seite bei uns genommen um einen Anfang zu finden.

Wie ist Eure Meinung?


Moderation: Das Thema wurde ins Forum Keltischer Rekonstruktionismus verschoben, da es dort mehr Sinn macht.
Daheim in Schönbrunn im Kleinen Odenwald, zwischen Neckar und Kraichgau.

Bild Bild Bild
·°¯°·._.-> Touta der Nemeter <-._.·°¯°·
Benutzeravatar
Rabenvogel
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 7. Feb 2013, 17:41
Hat gedankt: 98 Mal
Wurde bedankt: 63 Mal
Persönlicher Text: Kind der Natur
Glaube: Celtoi
Touta: Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Sucher » Mo 4. Mai 2015, 09:47

Hallo Rabenvogel,

ich finde es sehr schön, dass Du das in die Hand nimmst.
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2631
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 68 Mal
Wurde bedankt: 294 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Rabenvogel » Mo 4. Mai 2015, 09:57

Danke Dir Sucher! :-)

Es geht mir darum einen Kalender zu bekommen der zum einen die Feste zeigt die uns allen wichtig sind. Aber gleichzeitig soll er so flexibel sein das jede Touta ihn leicht nach eigenen Vorstellungen anpassen kann. Deshalb liegt er ja nicht nur als PDF sondern auch als Tabelle vor.

Mir persönlich wichtig wäre, dass wir uns darauf einigen welche Feste alle feiern, wie lange die Feste dauern, an welchen Tagen sie sind und wie wir sie benennen. Der aktuelle Entwurf bezieht sich ja auf den normalen Kalender. Vielleicht bevorzugt die Mehrheit aber eher einen lunaren oder einen lunisolaren Kalender? Darüber hinaus können die verschiedenen Toutas dann den Kalender natürlich recht einfach anpassen.
Daheim in Schönbrunn im Kleinen Odenwald, zwischen Neckar und Kraichgau.

Bild Bild Bild
·°¯°·._.-> Touta der Nemeter <-._.·°¯°·
Benutzeravatar
Rabenvogel
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 7. Feb 2013, 17:41
Hat gedankt: 98 Mal
Wurde bedankt: 63 Mal
Persönlicher Text: Kind der Natur
Glaube: Celtoi
Touta: Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Sucher » Mo 4. Mai 2015, 10:09

Ich war mal schnell in der Küche und habe auf den Kalender geschaut. Da steht 2015 drauf.
Ich bin Kelte der heutigen Zeit und bin keine 2000 Jahre alt. Nein. Auch nicht in der Birne.
Deshalb wäre es mir ein großes Anliegen, dass ein solcher Kalender mit unseren Festen auch ein Kalender von heute ist.

Wichtig wären mir persönlich Imbolc, Belotenia, Lugunasatis und Samonios. Für Belotenia kann ich mir den 30. April vorstellen und für Samonios den 31. Oktober. Für die anderen beiden Feste gibt es sicherlich ebenfalls moderne Datumsentsprechungen.

Die Dauer der Feste und die Gestaltung möchte ich mir lieber nicht von einem Kalender aufzeigen lassen.
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2631
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 68 Mal
Wurde bedankt: 294 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Rabenvogel » Mo 4. Mai 2015, 10:11

Eben deshalb frage ich ja nach. Ich will das alle die es interessiert ihre Meinung aufzeigen und das wir eine gemeinsame Lösung finden. Ich habe auch kein Problem mit einen normalen Kalender. Kann ich auch passend erstellen. Klar die Länge eines Termins kann dann unterschiedlich geregelt werden.
Daheim in Schönbrunn im Kleinen Odenwald, zwischen Neckar und Kraichgau.

Bild Bild Bild
·°¯°·._.-> Touta der Nemeter <-._.·°¯°·
Benutzeravatar
Rabenvogel
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 7. Feb 2013, 17:41
Hat gedankt: 98 Mal
Wurde bedankt: 63 Mal
Persönlicher Text: Kind der Natur
Glaube: Celtoi
Touta: Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Torc » Mo 4. Mai 2015, 10:27

Ein sehr schönes Thema, ich sprach es ja bereits an.

Ich versuche mich in letzter Zeit konstruktiv mit dem Coligny Kalender auseinander zusetzen, eines meiner vielen Projekte. Ich habe hier ja schon einmal einen Link zum römischen bzw. gallo-römischen Recon-Kalender eingestellt (aber hier nocheinmal: https://incipesapereaude.wordpress.com/ ... skalender/ ), vielleicht könnte man auf Basis dieser beiden einen eigenen kreieren. Den römische bzw. gallo-römische Kalender finde ich als Referenz sehr schön, da er zu einem gut ausgearbeitet ist und zum anderen eben auch als Parallele zu einem möglichen gallischen Festkalender dienen könnte, man müsste da einfach gallische bzw. keltische Äquivalente finden zu den römischen Göttern.

Der Coligny Kalender beinhaltet ja lunare als auch solare Aspekte. Daher würde ich auch zu einem ähnlichen Ansatz tendieren, da ja sowie Sonne als auch Mond für uns gleichermaßen Bedeutung haben wie für unsere Ahnen. Wir sollten uns also bevor wir anfangen darüber im klaren werden, ob wir das so machen wollen, und wenn ja wie wir das umsetzen. Wollen wir uns einen völlig eigenen Kalender machen, der dann nur für das Religiöse und Kulturelle von Relevanz sein wird, was natürlich ein ziemlicher Aufwand ist allerdings auch was für sich hat (ich kenne ein paar Leute, die machen das), oder ob wir anhand des Systemes die Daten ausrechnen und das auf unseren allgemeinen Kalender übertragen.

Wenn wir uns also auf den Coligny Kalender mit als Basis einigen, dann würde ich Kontakt zu einer der führenden Experten auf dem Gebiet aufnehmen. Ist eine sehr nette Australierin, die würde uns bestimmt beraten, wenn ich sie frage.
Man wäre nicht weise, würde man sich nicht ab und an wie ein Narr verhalten.
Benutzeravatar
Torc
Samenkorn
Samenkorn
 
Beiträge: 226
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:50
Hat gedankt: 6 Mal
Wurde bedankt: 27 Mal
Persönlicher Text: Metbrauer
Glaube: Bescothan

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Rabenvogel » Mo 4. Mai 2015, 10:28

Daheim in Schönbrunn im Kleinen Odenwald, zwischen Neckar und Kraichgau.

Bild Bild Bild
·°¯°·._.-> Touta der Nemeter <-._.·°¯°·
Benutzeravatar
Rabenvogel
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 7. Feb 2013, 17:41
Hat gedankt: 98 Mal
Wurde bedankt: 63 Mal
Persönlicher Text: Kind der Natur
Glaube: Celtoi
Touta: Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Sucher » Mo 4. Mai 2015, 10:31

Ich weiß nicht, wie ich in diese Cloud reinkommen soll.......
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2631
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 68 Mal
Wurde bedankt: 294 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Rabenvogel » Mo 4. Mai 2015, 10:33

Sorry war mein Fehler Sucher. Einfach auf die Links klicken. Hatte da was falsch gemacht, habe es aber gerade korrigiert.
Daheim in Schönbrunn im Kleinen Odenwald, zwischen Neckar und Kraichgau.

Bild Bild Bild
·°¯°·._.-> Touta der Nemeter <-._.·°¯°·
Benutzeravatar
Rabenvogel
Wächter
Wächter
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 7. Feb 2013, 17:41
Hat gedankt: 98 Mal
Wurde bedankt: 63 Mal
Persönlicher Text: Kind der Natur
Glaube: Celtoi
Touta: Nemeter

Re: Wollen/Brauchen wir einen Kalender mit unseren Festen?

Beitragvon Sucher » Mo 4. Mai 2015, 10:39

Ja. So in der Art kann ich es mir vorstellen.

Zu diskutieren wäre noch, ob wir die jeweiligen Feste nicht am Vorabend datieren.

Und dann wäre ein Kalender schön, der für jeden Monat ein tolles Bild zeigen würde. Da könnte jede(r) ein bis zwei Lieblingsfotos beisteuern und ich wüsste für mich bereits, welche Bilder das wären........
www.abnoba-bogenbau.de

Bild

Cuimhnich có leis a tha thu (Gedenke der Menschen, von denen Du abstammst)
Benutzeravatar
Sucher
Vorstand
Vorstand
 
Beiträge: 2631
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 11:55
Wohnort: Bruchsal
Hat gedankt: 68 Mal
Wurde bedankt: 294 Mal
Persönlicher Text: Langbogenbauer
Glaube: Celtoi
Lebensweg: Krieger. Aber kein Soldat.
Touta: Touta der Nemeter

Nächste

Zurück zu Keltischer Rekonstruktionismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Information

Das Team • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]